navigation
Kunst

PlaySchubert

Die Winterreise im 21. Jahrhundert - Videoinstallation von Caroline Schenk.
«Schubert? Wer ist das nochmal?» Will man heute Schubert im Konzertsaal aufführen, so fehlen die jungen Menschen. Dabei komponierte er nicht nur für vergangene Zeiten: Seine Musik triggert auch heute zum richtigen Zeitpunkt Bilder und Geschichten in den Seelen und Köpfen, verwoben mit ganz persönlichen Lebenserfahrungen und Lebensgeschichten.

Das Musik- und Kunstprojekt PlaySchubert interpretiert die Winterreise neu und macht sie einem jungen Publikum zugänglich. Einerseits erschafft Valentin Baumgartner von der Band Extrafish einen trippigen und dubbigen Song-Zyklus; zugedröhnt im Rausch der Arbeit, des Konsums und der Grossstadthektik entsteht dabei ein Kontrollwahn über die Emotionen des Neuzeit-Wanderers. Anderseits kreiert die Video- und Performancekünstlerin Caroline Schenk eine Installation mit zwölf Monitoren, worin sie fremd in der Welt und fremd dem eigenen Leben gegenüber den Spuren des Wanderers der Winterreise nachspürt. Die Multikanalinstallation ist ein Versuch, die Absurditäten des Lebens zu hinterfragen tragische Freude und Augenzwinkern als Mittel gegen Verzweiflung und Resignation.
Datum
Circus.png
29. Jan. 2021 bis
07. Feb. 2021
Zusatzinformationen
29.1.2021 - 7.2.2021 - | 11:00 - 14:00 | Sa,So
29.1.2021 - 7.2.2021 - | 16:00 - 19:00 | Do,Fr

Vernissage 29. Januar 19:00 (Konzert Extrafish 21:00)

https://eventfrog.ch/playschubert
Veranstalter/-in
Kulturvermittlung & kulturwirtschaftliche Dienstleistungen
Kontaktperson
Jacques Erlanger
Kontaktmail
Veranstaltungsort
powered by anthrazit